Tot oder lebendig - Widerstand in der neuen Weltkriegsordnung

Humboldt-Universität zu Berlin

Vorträge von:

Tariq Ali
Schriftsteller, Pakistan: »Krieg in Afghanistan, Auswirkungen auf die Region«

Faustino Cobarrubia Gómez
Kubanisches Institut für Weltwirtschaft, Havanna, Kuba: »Folgen der neoliberalen Globalisierung in Amerika - Widerstand und Alternativen«

John Catalinotto
International Action Center, New York, USA: »Widerstand im Empire - Die Linke in den USA«

Mumia Abu-Jamal
Politischer Gefangener, Publizist, USA: Grußwort aus der Todeszelle: »Der Kampf geht weiter«

Boris Kagarlitzky
Soziologe und Publizist, Moskau, Russische Föderation: »Die internationale Linke und der 11. September«

Alain Krivine
Europaabgeordneter der LCR, Frankreich: »Neue Widerstandsformen gegen neoliberale Globalisierung und Krieg«

Podiumsdiskussion »Aufbruch im Schläferland. Die Linke im Kampf gegen Neoliberalismus und Krieg«

mit:

Ulla Jelpke, MdB, Innenpolitische Sprecherin der PDS-Bundestagsfraktion
Ulrich Franz, Chemiekreis Wuppertal
Heinz Stehr, Vorsitzender der DKP
Lena Bröckl, ATTAC Berlin

Moderation: Eberhard Schultz

Konzert: know your enemy, Kesselhaus der Kulturbrauerei, Berlin

mit:
Neues Glas aus alten Scherben (akustik)
Sha-Karl & Smoke (Rap)
F.S.K. (Kraut House)

Anzeige

Plakate 2002

Plakat zur Rosa-Luxemburg-Konferenz 2002

ll demo

 

Zum Seitenanfang