Konferenz 2013

14.01.2013: Wir sind Chávez!
Per Akklamation angenommene Grußadresse der Teilnehmer der XVIII. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin am 12. Januar 2013
13.01.2013: Die ordnende Hand des Staates
»Der Feind steht links!« Podiumsdiskussion auf der XVIII. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz. Einige Ausschnitte
13.01.2013: Was zunimmt
Erneut waren mehr als 1800 Menschen auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin. Schwerpunkt war internationale Solidarität, und es gab Neues zu jW. Von Arnold Schölzel
10.01.2013: Für Freiheit und Unabhängigkeit
Mit der militärischen Besetzung Puerto Ricos im Jahr 1898 stellten sich die USA selbst den Freibrief aus. Von Oscar López Rivera
09.01.2013: Im Auftrag der Klasse
Der Feind steht links, weil der Staat kein Neutrum ist. Von Patrik Köbele
26.12.2012: »Am besten man schreit«
?Shmaltz! spielen auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz. Ein Gespräch über Klezmer und die DDR-Indie-Band Ornament & Verbrechen (Teil 1). Interview: Alexander Reich
20.12.2012: »Bizarre Auswüchse«
Emanzipatorisch? Über eine »alte naive« Liebknecht-Luxemburg-Ehrung und »Hipster-Antifas« als Robin Hood für Besserverdienende in Berlin-Neukölln. Ein Gespräch mit Susann Witt-Stahl. Interview: Markus Bernhardt
19.12.2012: Die Brandstifter
Krise, Repression, staatlich gestützter Terror – es reicht. Die Themen der Rosa-Luxemburg-Konferenz am 12. Januar. Von Arnold Schölzel
16.11.2012: Nazis, Neonazis und BRD
Podiumsdiskussion der Rosa-Luxemburg-Konferenz 2013 unter dem Titel »Der Feind steht links«. Von Arnold Schölzel
09.11.2012: Warum wir auf die Rosa-Luxemburg-Konferenz nicht verzichten. Von Dietmar Koschmieder

Das Plakat 2013

Plakat zur Rosa-Luxemburg-Konferenz 2013

Broschüre 2013

Broschüre zur Rosa-Luxemburg-Konferenz 2013

revolutionsabo

ll demo

 

Zum Seitenanfang